Folge uns auf Facebook

×

Hinweis

Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/bilderinseite/Kurse/nw1_small.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/bilderinseite/Kurse/nordic-walking_small.jpg'
Fehlende Zugriffsrechte - Datei '/images/bilderinseite/Kurse/flyerbild_small.jpg'

 

Der Sport, der in den letzten Jahren den größten Zuspruch und schnellsten Wachstum in der Bevölkerung erzielt hat ist Nordic Walking. Seit Einführung der Sportart Fußball gab es keinen derart rasanten Anstieg an begeisterten Anhängern. Seit vielen Jahren in Skandinavien schon praktiziert, wurde Nordic Walking von Exel in den mitteleuropäischen Markt eingeführt und kann somit auf jahrelange Erfahrungen im Stockproduktionsbereich zurückgreifen.

Die Zahl der aktiven Nordic Walker ist seit Einführung der Sportart in Mitteleuropa im Jahre 2000 um das neunfache gestiegen - Nordic Walking hat sich als Breitensport etabliert. Die Gründe hierfür liegen auf der Hand: Nordic Walking ist ein Sport, der nicht nur für junge Sportler geeignet ist. Selbst die Krankenkassen haben das Thema aufgegriffen und bezuschussen Nordic Walking Kurse. Und das will im Zuge der Einsparungsmaßnahmen etwas heißen.

Nordic Walking.....

  • erhöht den Herzschlag um 5-17 Schläge/Minute (bei normalem zügigem Gehen liegt die Herzfrequenz zum Beispiel bei 130 Schlägen/Minute, bei Nordic Walking hingegen bei 147 Schlägen/Minute; dies entspricht einer Steigerung von 13%).
  • steigert den Kalorienverbrauch durch den Einsatz der Stöcke um durchschnittlich 20 % im Vergleich zu normalem Walking
  • löst Muskelverspannungen im Nacken- und Schulterbereich
  • erhöht die seitliche Beweglichkeit der Nackenpartie und Wirbelsäule bedeutend
  • stärkt die Streck- und Beugemuskeln des Unterarms, die hintere Schultermuskulatur, sowie Bauch-, Brust- und Rückenmuskulatur
  • schont Gelenke und Knie
  • reduziert die Kniebelastung bei übergewichtigen Personen
  • verbrennt über 400 Kalorien/Stunde (im Vergleich nur 280 Kalorien/Stunde bei normalem Walking)
  • erhöht durch den Einsatz der Stöcke die Sicherheit auf glattem und rutschigem Untergrund

Nordic Walking verbessert die Kondition, stärkt Oberkörper- und Beinmuskulatur und verbessert Beweglichkeit und Blutkreislauf im Nacken- und Schulterbereich. Das Tempo sollte so gehalten werden, dass ein Puls von 120 bis 150 Schläge pro Minute erreicht wird.

 
Basics Lauftechnik

Die Stöcke nah am Körper halten. Der Armstoß beginnt beim Aufsetzen der Hacke und endet, wenn sich Zehen und Fußballen vom Boden abstoßen. Die Hüfte schwingt nach oben, der Körper ist gestreckt und leicht nach vorn gelehnt. Ober- und Unterkörper schwingen gleichmäßig in Entgegengesetzter Richtung, wodurch die Hüftmuskulatur aktiv trainiert wird. Jeweils linker Arm und rechtes Bein bzw. rechter Arm und linkes Bein schwingen vor und zurück. Die Stöcke schwingen parallel zum Körper vor und zurück. Bei optimalem Stockeinsatz drehen sich Schulter und Hüfte deutlich schwingend gegeneinander.
 
Basics Material

Effektives Nordic Walking fordert, wie andere Sportarten auch, die richtige Ausrüstung. Um diesen Sport effektiv und mit korrekter Technik betreiben zu können, sind auch die richtigen und passenden Stöcke erforderlich. Exel achtet bei der Entwicklung von Nordic-Walker-Stöcken besonders auf wichtige Details, die einen effektiven und sicheren Bewegungsablauf gewährleisten.
  • aus Carbon/Composites gefertigte Stöcke, dadurch extrem leicht und flexibel
  • ergonomisch geformte Griffe
  • austauschbares Griff-System
  • spezielle Schlaufen, die effektives Training gewährleisten
  • austauschbare und leicht angewinkelte Spitzen

 

Kursziele

1. Tag

  • Grundtechniken
  • Stockhaltung
  • Diagonalschritt

2. Tag

  • Verbesserung der Grundtechniken
  • verschiedene Technikvarianten, z.B. Doppelstock
  • Dehnungsübungen

Kursgebühren Gruppenkurse

35,- € - ohne Leihstöcke

45,- € - incl. Leihstöcke

55,- € - incl. Leihstöcke und Polar-Pulsuhr

Extras

Tagestouren:
Geführte Touren im Höhengebiet mit Nordic-Walking Instructor Thomas Steimel, Gehzeit ca. 2 Std.
pro Person 7,- €

Einzelunterricht:
Stundenweise nach vorheriger Absprache